CommunityPrint, das Produktionsmittel für die Datenerfassung von mehrseitigen Broschüren, Bücher, Amtsblätter usw.

workplace-1245776_1920

Mit CommunityPrint setzen Sie auf ein neues Technologie-System.

Das System:
CommunityPrint baut auf die neuesten Technologien von Drupal 8 auf, ein modernes und leistungsstarkes CMS-System.

Unsere Erfahrung:
Seit vielen Jahren ist in unserem Unternehmen das System weiter gereift. Bereits im Jahr 2012 wurde die erste Version bei uns zur Produktion von Mitteilungsblättern verwendet. Im Sommer 2020 wurde CommunityPrint in der dritten Version veröffentlicht.

Die Zielgruppe:
CommunityPrint ist für Verlage gedacht, die ein modernes Produktionsmittel für die Erfassung und Strukturierung der Daten aller beteiligten Redakteure benötigen.

Unser Angebot:
Wer kauft schon gerne die Katze im Sack. Wir bieten interessierten Verlagen an, das System kostenfrei zu testen.
Sie erhalten einen Zugang, können Ihre eigenen Rubriken anlegen und zu Beginn selbst die Inhalte Ihrer Redakteure einpflegen. Nach dem Export aus CommunityPrint und Import in Indesign erhalten Sie in dieser Phase Ihr Dokument zur weiteren Bearbeitung von uns kostenlos.

Einrichten Ihres CommunityPrint-Portals

network-3148727_1920

1) Sie erhalten eine Domain mit https-Verschlüsselung, in der Sie - als Verlag - als Administrator tätig sind.

2) Sie legen die benötigten Rubriken (Verwaltung/Kirchen/Vereine usw.) an.

3) Mit den verschiedenen Terminen (Redaktionsschluss Redakteur, Redaktionsschluss Verwaltung, Erscheinungstermin usw.) legen Sie die Produktionsdatei an.

4) In der Testphase sind Sie der einzige User mit Zugriff auf alle Rubriken.

5) Sie informieren Ihre Redakteure (keine Beschränkung der Anzahl der Redakteure) und diese registrieren sich im System.

6) Sie weisen Ihren registrierten Usern die jeweiligen, auch mehreren, Rubriken zu.

Workflow mit CommunityPrint

Screenshot_2

Der Workflow -

aus Sicht der Redakteure:
Der registrierte Redakteur wird nach dem LogIn automatisch auf die aktuelle Ausgabe und zu seiner Rubrik geführt.
Er kann über einen Button "Text", "Bild" oder "Termin" seine Inhalte einpflegen. Durch die unterschiedliche Eingabe von Text und Bild kann er seinen Bericht so eingeben, dass hochgeladene Bilder zielgenau positioniert werden können. Mit der Anzeige der bereits verwendeten Zeichen-Anzahl (mit Leerzeichen) ist der Redakteur immer darüber informiert, wieviele Zeichen ihm noch zur Verfügung stehen. Nach Speichern des eingegebenen oder einkopierten Berichtes erhält der Redakteur ein Bestätigungs-Email. Wenn weitere Redakteure für diese Rubrik registriert sind - erhalten auch diese die Eingabebestätigung. Damit ist die Eingabe für den Redakteur fertiggestellt. Der Redakteur kann jederzeit zukünftige Inhalte im voraus einpflegen.

aus Sicht des Chef-Redakteurs:
Die zuständigen MitarbeiterInnen erhalten einen erweiterten Redakteurzugang.
Mit diesem Zugang erhalten sie Zugriff auf alle Rubriken und können entsprechend Texte, Bilder und Termine einpflegen.
Die Verwaltung kann auch die Zugriffsrechte der Redakteure steuern.
Die eingegebenen Berichte können geprüft und müssen freigegeben werden. Durch einen erweiterten Redaktionsschluss kann die Verwaltung nach dem offiziellen Redaktionsschluss die Daten prüfen oder einpflegen. Die Berichte der Rubriken müssen für eine weitere Daten-Verarbeitung freigegeben werden.

Produktionsablauf im Verlag

Workflow -

für die Produktion
Automatisch wird die Ausgabe geschlossen. Dadurch können die Redakteure und die Verwaltung keine Inhalte mehr einpflegen oder ändern.

Die gesamten Daten einer Ausgabe werden per Knopfdruck gesammelt und können als ZIP-File heruntergeladen werden. Mit einem Tool für Indesign werden die Daten importiert und mit den Informationen wie Titelseite, Absatzformaten, Typographie, Musterseiten usw. automatisch verknüpft.

Nach dem Import liegen dann in der festgelegten Reihenfolge die Texte, Bilder, Rubriken, Überschriften usw. als editierbares Indesign-Dokument vor. Danach erfolgt eine Überarbeitung und Weiterbearbeitung durch Ihre Mitarbeiter.

Vorteile für Ihren Workflow
Der Vorteil liegt in der automatischen Positionierung aller eingegebener Daten mit den entsprechenden Absatzformaten und in festgelegter Reihenfolge. Das ermöglicht eine schnelle und strukturierte Überarbeitung (kein Bericht wird vergessen). Es entfällt damit die zeitintensive Bearbeitung von Emails, das Extrahieren von Bildern usw.
Durch die automatische Erfassung der Zeichenzahl und der hochladbaren Bilder im Redaktionssystem ist eine sinnvolle Beschränkung gegeben.